17.04.2018

STADTRADELN in der Gemeinde Ascheberg – Aufruf zur aktiven Teilnahme

Viele Wegstrecken des Alltages lassen sich problemlos mit dem Fahrrad zurückle-gen. Dennoch ist gerade im ländlichen Kontext der eigene PKW vielfach das präfe-rierte Verkehrsmittel. Die internationale Kampagne STADTRADELN, die aus dem Klima-Bündnis als größtes Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas hervorgeht, verfolgt das Ziel, für die Nutzung des Fahrrades als alltagstaugliches Verkehrsmittel zu sensibilisieren und in diesem Zusammenhang unter anderem einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. In diesem Jahr nimmt neben dem Kreis Coesfeld und einem Großteil der Kommunen des Kreises auch die Gemeinde Ascheberg an der Kampagne teil, die in der Zeit vom 1. bis zum 21. Mai 2018 stattfinden wird.

Der Ablauf der Aktion ist wie folgt geplant: Die Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen und Kommunalvertreter in der Gemeinde Ascheberg sind herzlich aufgerufen, sich zu eigenen Teams zusammenfinden oder sich bestehenden offenen Teams anzuschließen, um im Projektzeitraum möglichst viele Fahrradkilometer zurückzulegen. Das STADTRADELN ist im Sinne der Motivationssteigerung als Wettbewerb angelegt. Eine Internetplattform erlaubt sowohl einen Vergleich zwischen den Teams als auch mit anderen Kommunen. Die Gemeinde Ascheberg wird die Teams, die besonders viele Fahrradkilometer zurückgelegt haben, mit attraktiven Preisen prämieren.

Um an der Kampagne teilnehmen zu können, ist eine kostenlose Registrierung  beim Online-Radelkalender unter › http://www.stadtradeln.de/ascheberg/ erforderlich. Auf dieser Plattform besteht die Möglichkeit, einem offenen Team beizutreten oder ein eigenes Team zu gründen. Darüber hinaus können über den Online-Radelkalender im Aktionszeitraum zurückgelegte Fahrradkilometer eingetragen werden. Alternativ steht hierfür auch eine STADTRADELN -App zur Verfügung. Bei Fragen rund um die Aktion STADTRADELN in der Gemeinde Ascheberg informiert Sie der Klimaschutzmanager der Gemeinde, Herr Martin Wolf (Tel.: 02593 / 609 – 72; E-Mail: › Wolf(at)ascheberg.de). Die Gemeinde Ascheberg würde sich über eine rege Teilnahme der kommunalen Akteure freuen.